Sie befinden sich hier: » start » gebärdensprachtheater » wir sind unter den Finalisten bei der Google.org Impact Challenge

Wir sind unter den Finalisten bei der Google.org Impact Challenge

Unterstütze uns!
Es kostest dich nur einen Klick.

Wir sind sehr stolz darauf, mit Kindertheater deaf5 zu den Finalisten der Google.org Impact Challenge 2018 zu gehören. Im nächsten Schritt findet eine öffentliche Abstimmung statt, für die wir möglichst viele Stimmen brauchen. Sind wir am Ende dieser Abstimmung unter den Gewinnern, erhalten wir wichtige finanzielle Unterstützung. Hilf uns bitte dabei.

Um was geht es?

Die Google.org Impact Challenge fördert Projekte, die unsere Gesellschaft mit Hilfe von Technologie etwas besser machen können. Wir haben es bis zum Finale geschafft. Somit gehören wir jetzt zu den Top 100 Projekten, die von vielen Tausenden in ganz Deutschland ausgewählt wurden. Darüber sind wir sehr stolz.

Nun kannst du per Online-Voting darüber entscheiden ob es unsere Idee bis zu den 50 ersten Top-Finalisten schafft.
Den besten Konzepten winken 20.000 €. Diese möchte wir in unser neues Projekt investieren.

Unsere Idee: Alle Kinder brauchen Märchen

Seit gut 10 Jahren hat sich unser Theaterensemble deaf5 auf Märchen für Kinder in Gebärdensprache spezialisiert. Das Projekt ist aus der Idee heraus entstanden, dass relativ wenig gehörlose Kinder mit Märchen aufwachsen. Bisher wurden kaum Märchen in Gebärdensprache übersetzt. Das finden finden wir sehr schade, da Märchen zu unserem Kulturgut gehören. Was wären wir ohne Märchen?

Deine Stimme für uns!

Jetzt wollen wir einen Schritt weiter gehen: Wir möchten noch mehr gehörlose Kinder erreichen und Ihnen den Zugang zur Märchenwelt eröffnen. Wir möchten eine Online Bibliothek erstellen, auf der Märchen in Gebärdensprache erzählt werden. Diese können dann gehörlose und hörende Kinder sowie interessierte Erwachsene kostenlos anschauen. Den Anfang machen unsere Bühnenstücke Fundevogel, Frau Holle, Der kleine Prinz und Die Schneekönigin.

Deine Stimme für uns!

Wir glauben, dass insbesondere Familien mit gehörlosen Kindern hierdurch eine starke Bereicherung erfahren.

Auch Eltern die die Gebärdensprache nicht können, haben dann die Möglichkeit Ihren Kindern den Zugang zur Märchenwelt zu ermöglichen.

Alle Märchen werden mit einem Untertitel versehen. So können zum Beispiel auch hörende Kinder, gemeinsam mit ihren gehörlosen Geschwistern die Märchen anschauen.

Aber auch Kinder und Erwachsene, die bisher keinen Zugang zur Gebärdensprache haben, können mit Sicherheit viel Neues erfahren.

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN

  Ihr Kommentar wird vor der Veröffentlichung von uns überprüft.

Termine

Neue Telefonnummer

01577 6391976

Oder schicken Sie uns eine Mail: info@purpurkultur.de

ACHTUNG! Neue Postanschrift:

pur pur Kultur e.V.

Leyendeckerstr. 105

50825 Köln